Vom reinen Dysgrammatismus spricht man, wenn der Satzbau noch fehlerhaft ist, aber die Aussprache und andere Ebenen des Spracherwerbs korrekt beherrscht werden.

Das Kind sagt beispielsweise »ich nicht Kindergarten will!« oder »Wir fahren mit das Auto«.