Durch eine Störung der Mundbewegungen ist das Schlucken beeinträchtigt. Dies kann zum Beispiel eine Folge von Operationen im Mundbereich sein, oder durch neurologische Erkrankungen wie Parkinson oder Multiple Sklerose verursacht werden.

Eine Schluckstörung ist unter anderem zu vermuten, wenn beim Essen die gekaute Speise nicht vollständig heruntergeschluckt werden kann, Speise aus dem Mund wieder herausfällt oder es häufig zu Verschlucken und Husten kommt.