Wenn der Stimmklang heiser ist oder die Stimme schnell ermüdet, spricht man von einer Dysphonie. Es können funktionelle Ursachen bestehen (falscher Stimmgebrauch) oder organische Erkrankungen zu Grunde liegen.

Für gesunde Menschen sollte immer ein belastungsfreier Einsatz der Sprech- und Singstimme möglich sein. Insbesondere für Sprechberufe ist dies eine wesentliche Voraussetzung.

Durch bestimmte Erkrankungen oder Kopfverletzungen kommt es zu einer Schädigung im Sprachzentrum im Gehirn. Als Folge davon können das Sprechen, das Sprachverständnis, das Lesen und/oder das Schreiben gestört sein. Die Symptome sind sehr unterschiedlich.

Die Folgen sind sehr unterschiedlich. Während dem einen nur einzelne Wörter nicht einfallen, gelingt anderen gar keine verbale Kommunikation mehr. Patienten und Angehörige benötigen oft längere Zeit und gezielte Unterstützung um zu lernen, wie sie mit dieser Krankheit umgehen können.

Durch bestimmte Erkrankungen oder Kopfverletzungen kommt es zu einer Schädigung der Zentren im Gehirn, die die zum Sprechen benötigten Bewegungen steuern.

Das Sprechen klingt verwaschen und undeutlich, es kann manchmal nahezu unverständlich sein.

Hier handelt es sich um Störungen des Redeflusses, die auch als psychisch sehr belastend empfunden werden können.

Beim Poltern ist der Redefluss zu schnell. Es werden Einzelheiten verschluckt, so dass das Sprechen teilweise bis zur Unverständlichkeit beschleunigt und »genuschelt« ist.

Stottern bezeichnet einen verzögerten Redefluss, bei dem durch Wiederholungen, stumme Pausen oder Dehnung von Wortanfängen ungewollte Verzögerungen entstehen.

Durch eine Störung der Mundbewegungen ist das Schlucken beeinträchtigt. Dies kann zum Beispiel eine Folge von Operationen im Mundbereich sein, oder durch neurologische Erkrankungen wie Parkinson oder Multiple Sklerose verursacht werden.

Eine Schluckstörung ist unter anderem zu vermuten, wenn beim Essen die gekaute Speise nicht vollständig heruntergeschluckt werden kann, Speise aus dem Mund wieder herausfällt oder es häufig zu Verschlucken und Husten kommt.