Mädchen liest aus einem Buch vor

Die Phonologische Bewusstheit ist eine Voraussetzung, um das Lesen und Schreiben erlernen zu können. Der Begriff beschreibt unter anderem die Fähigkeit, Reime und Silben, später auch einzelne »Buchstaben« eines Wortes erkennen zu können. Die Kinder lernen, sich vom Inhalt des Gesprochenen zu lösen und sich dem Klang der Laute zuzuwenden.

Kinder mit einer legasthenen Veranlagung entwickeln diese Fähigkeiten verzögert oder nur teilweise, wenn keine spezifische Förderung stattfindet. Es gibt inzwischen verschiedene Diagnose- und Fördermethoden. Selbstverständlich muss im Einzelfall abgewogen werden, ob ein Kind eine zusätzliche Förderung überhaupt benötigt.